Chansonabend in Hospiz-Kultur-Kneipe am 2. März

Akkordeonspielerin Petra Speh-Morgner lockte 48 Besucher an

05.03.2018

Wieder ein stimmungsvoller Chanson-Abend!

Auf den ersten Märzfreitag hatten sich viele Stammkäste der Hospizkultur-Kneipe gefreut: Das Wiedersehn mit Akkordeonspielerin Petra Speh-Morgner lockte immerhin 48 Besucher an. Die Gäste erfreuten sich an Edith Piafs Liedern ebenso wie am bekannten Chanson „La Mer“ (Das Meer), das von Charles Trenet und Serge Gainsbourg stammt. Sehr anrührend war auch eine Melodie aus dem französischen Kultfilm „Die fabelhafte Welt der Amelie“. Kein Wunder, dass das Publikum zu Petra Speh-Morgners Akkordeonspiel öfters mitsummte. In ihrem Repertoire fanden sich auch katalanische und mittelalterliche Trinklieder („Wenn ich trinke, dreht sich alles!“.)

Petra Speh-Morgner ist gebürtige Schwäbin (aus der Nähe von Sigmaringen) und spielt seit frühester Kindheit Akkordeon. Sie setzt ihr Instrument auch gerne in ihrer Arbeit als Musiktherapeutin in der geronto-psychiatrischen Abteilung eines Düsseldorfer Krankenhauses ein. Die Akkordeonspielerin hatte sichtlich Freude am Publikum, und das Publikum an ihr. „Der März-Auftritt war ein voller Erfolg“, resümierte Kulturkneipen-Initiator Eduard Jusinski. Er und seine Kulturkneipen-Crew verwöhnte das Publikum wieder mit leckeren Häppchen.

Weil die Hospiz-Kultur-Kneipe mit 50 bis sogar 65 Besuchern nachweislich an ihre Kapazitätsgrenzen stößt, bittet das Organisationstermin künftige Besucher, sich - zwecks Vorplanung für die Verköstigung - bis spätestens zwei Tage vor dem Ereignis anzumelden!

Franziskus-Hospiz Hochdahl

Trills 27
40699 Erkrath
Telefon:02104 9372-0
Telefax:02104 9372–98
Internet: http://www.franziskus-hospiz-hochdahl.dehttp://www.franziskus-hospiz-hochdahl.de

 

Unsere Spendenkonten

VR Bank eG
IBAN DE54 3056 0548 0505 9000 14
BIC GENODED1NLD

Kreissparkasse Düsseldorf
IBAN DE90 3015 0200 0003 1056 08
BIC WELADED1KSD