Was bedeutet Palliative Care?

In allen Bereichen des Franziskus-Hospiz Zentrums ist das Konzept der Palliative Care die Grundlage unseres Handelns.

Palliative Care setzt sich aus dem lateinischen Wort  „palliare“ = umhüllen, „pallium“ = Mantel und dem englischen Wort „care“ = Sorge, Achtsamkeit, Pflege, wertschätzende- umhüllende Fürsorge für Menschen in der letzten Lebenszeit, als Gesamtkonzept zusammen.

Das Angebot der Palliative Care besteht hier ganz bewusst nicht erst in den letzten Lebenstagen oder –wochen, sondern immer dann, wenn ein Mensch unheilbar erkrankt ist.

Eine Orientierung bietet die Definition der Weltgesundheitsorganisation (= WHO) von 2002: “Palliative Care ist ein Ansatz zur Verbesserung der Lebensqualität von Patienten und ihren Familien, die mit Problemen konfrontiert sind, welche mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung einhergehen. Dies geschieht durch Vorbeugen und Lindern von Leiden, durch frühzeitige Erkennung, sorgfältige Einschätzung und Behandlung von Schmerzen sowie anderen Problemen körperlicher, psychosozialer und spiritueller Art.“

„Wir werden alles für dich tun, damit du nicht nur in Frieden sterben, sondern leben kannst bis zuletzt.“ Mit diesem auch unserem Konzept vorangestellten Satz beschreibt die Gründerin des ersten europäischen Hospizes Dame Cicely Saunders den Auftrag der Hospizarbeit. Hinter dem Wort „alles“ steht ihr Konzept des „total pain“, einem Schmerz, der den Menschen nicht nur körperlich, sondern in seiner gesamten Existenz erfasst.

Am Ende des Lebens stellen sich verstärkt Fragen nach Sinn, nach Ängsten und Hoffnungen. Körperlicher, spiritueller, psychischer und sozialer Schmerz sind manchmal kaum voneinander zu trennen bzw. beeinflussen sich gegenseitig.

Die vier Dimensionen der Hospizarbeit

Niemand kann Begleiter für alle vier Dimensionen allein sein. Daher ist Hospizarbeit immer Teamarbeit im multiprofessionellen Netzwerk mit Haupt- und Ehrenamt.

Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen

Das Franziskus-Hospiz Hochdahl unterstützt die Umsetzung der "Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen", die gemeinsam vom Deutschen Hospiz- und Palliativ-Verband, der Bundesärztekammer und der Gesellschaft für Palliativmedizin im Jahr 2010 veröffentlicht wurde.

Franziskus-Hospiz Hochdahl

Trills 27
40699 Erkrath
Telefon:02104 9372-0
Telefax:02104 9372–98
Internet:www.franziskus-hospiz-hochdahl.dewww.franziskus-hospiz-hochdahl.de

 

Unsere Spendenkonten

VR Bank eG
IBAN DE54 3056 0548 0505 9000 14
BIC GENODED1NLD

Kreissparkasse Düsseldorf
IBAN DE90 3015 0200 0003 1056 08
BIC WELADED1KSD